1/3 aller Arbeitnehmer kΓΌndigt pro Jahr – das heißt, dass rein rechnerisch alle drei Jahre das Unternehmen aus komplett neuen Mitarbeitern besteht.

Die Kosten fΓΌr den Arbeitgeber pro KΓΌndigung sind natΓΌrlich individuell, gehen aber hoch bis zu 200% des entsprechenden Jahresgehaltes (und mehr, beispielsweise, wenn ein Top-Programmierer kΓΌndigt).

Die Durchschnittskosten sind hingegen:

Direkte Austrittskosten: 2.145 Euro

Indirekte Austrittskosten: 2.122 Euro

Direkte Such- und Auswahlkosten (extern): 4.591 Euro

Indirekte Such- und Auswahlkosten (intern): 6.115 Euro

Direkte Eintrittskosten: 2.002 Euro

Indirekte Eintrittskosten: 2.097 Euro

OpportunitΓ€tskosten der Fluktuation: 16.819 Euro (fehlende Motivation nach KΓΌndigungsentschluss, Wegfall von Know-How, StΓ€rkung des Wettbewerbs u.v.m.)

Kosten durch Fehlbesetzung: 7.178 Euro

GESAMT: 43.069 €

Hat ein Unternehmen bspw.: 200 Mitarbeiter, kΓΌndigen rechnerisch 66 pro Jahr, was Kosten in HΓΆhe vonΒ 2.842.554‬ € verursacht!

Deswegen ist Mitarbeiterbindung nicht nur DER wesentliche SchlΓΌssel fΓΌr mehr Effizienz in Unternehmen, sondern auch der wichtigste Faktor in Sachen Kostensenkungen!

#EmployerbrandingΒ #ArbeitgebermarketingΒ #Mitarbeiterbindung