𝐍𝐞𝐮𝐫𝐨𝐦𝐚𝐫𝐤𝐞𝐭𝐢𝐧𝐠𝐭𝐫𝐢𝐜𝐤𝐬 𝐟𝐮𝐞𝐫 𝐃𝐞𝐢𝐧𝐞 𝐖𝐞𝐛𝐬𝐞𝐢𝐭𝐞:

Der Großteil unserer Bewertungen und Entscheidungen für oder gegen eine Kaufhandlung läuft unbewusst ab – 95%!

Deswegen ist es im #Verkauf auch wichtig, dass Du das „Unterbewusstsein“ maximal ansprichst. Hier 4 Tipps, wie Du das auf Basis von Erkenntnissen aus dem Neuromarketing für Deine Webseite anwenden kannst:

1.) Usability

Unser Gehirn hasst es, unnötig Energie zu „verschwenden“. Fordert eine unlogisch aufgebaute Webseite zuviel Energie durch Verwirrung, klicken wir weg! Frage Dich daher immer, wie Du es dem „Gehirn“ maximal logisch, einfach = entspannt machen kannst.

2.) Restorff-Effekt

Unser Gehirn bemerkt sofort Unregelmäßigkeiten in Systemen. Beispielsweise eine Zahl in ein3m Wort. Versuche Deine Call-To-Actions (bspw. Buttons) daher maximal von Deinem anderen Content zu differenzieren (bspw. über Farben)

3.) Anchoring Effect

Setzt Du am Anfang Deiner Webseite einen bestimmten Wert in Szene, nimmt Das Gehirn der User das als Anker für kommende Bewertungen. Steht beispielsweise gleich oben, eine hohe Zahl an Referenzen und Projekten, wirken hohe Preise nicht mehr so überraschend.

Welche dieser drei Effekte nutzt Du schon gezielt auf Deiner Webseite?

#marketing #neuromarketing #consulting